Hotel Kooperation

von Paul Glaus

Wie Tele Bärn vermeldete, wollen sich die Hoteliers im Frutigtal (Adelboden und Frutigen) zusammenschliessen, um gemeinsame Ressourcen zu nutzen. Bereits vor über 20 Jahren sagte ich in einer Diskussion mit dem Huldibesitzer in Adelboden, dass so erhebliche Mittel eingespart werden könnten.

So brachte es doch tatsächlich die Aufhebung des fixen Eurokurses durch die Nationalbank, bis diese Hoteliers erwachen und zusammenarbeiten wollen.

Als ich mit Herr Kessler von den Jungfraubahnen für einen Event mit der Crossair verhandelte sagte er mir: Eine gute Idee, aber wenn die Jungfraubahnen etwas in dieser Richtung unternehmen, machen sie es alleine. Als Begründung sagte er: Die Jungfraubahnen wollten bereits im Bereich Events mit Hoteliers zusammen arbeiten. Als ein Hotelier sagte: Haben es die Jungfraubahnen jetzt nötig mit Hotels zusammen zu arbeiten, liessen sie das Projekt fallen. Nun, solche Hoteliers haben im Bereich Tourismus sicher nichts verloren und fressen sich vor lauter Neid wohl selber auf.

Meine Meinung: Wer als Hotelier nur sich selber vermarkten will und den Ort beiseiteschiebt, ist nicht nur ein überheblicher Neider, sondern sehr kurzfristig im Denken. Sie geben lieber tausende von Fränklis an die unzähligen Marketing Organisationen, als Kooperationen im Ort zu suchen.

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben